Assemblage

Pure Freude beim Entdecken von Details!

Wait a second

Das Verhältnis Mensch und Natur ist mehrschichtig und schwierig. Schwierig geworden. Manchmal nährend, manchmal krank.  Diese Spannung beschäftigt mich, ich versuche dieses Verhältnis immer wieder auszuloten, nähere ihm mich auf unterschiedliche Weise. „Wait a Second!“ Jedes Reiskorn, jedes Blatt, jedes Weizenkorn ist einmalig. Nimm Dir eine Sekunde, schau es Dir an. Unser überall gegenwärtiges Mehr-Weiter-Schneller nehme ich durch die anachronistische Technik des Aufnähens mit der Hand unter die Lupe. “Wait a Second” auch als „Warte mal…, lass mich das versuchen zu verstehen…“.

The relationshop of man and nature is multilayered and difficult. It probably has BECOME difficult. It is sometimes nourishing, sometimes it is ill. This tension interests me, I try to understand and attempt to come close in different ways. In our world we try to be efficient and try to optimize everything. With the thousands of years old technique of sewing things on by hand I try to examine this attitude carefully. So “Wait a Second” also as “Hals „Hold on…let me try to understand all this…“.

Wandel

Alles verändert sich, nichts bleibt gleich. Die einzige Konstante, die sich durch alles zieht: der Wandel. Hier sichtbar gemacht durch viele Teile, tausend Perspektiven, einzeln gesammelt und zusammengetragen. Einzeln aufgenäht, meist auf Leinwand – ein kontemplativer, meditativer Prozess, anachronistisch, der für sich allein schon den Faktor Zeit sichtbar und spürbar werden lässt.

Everything changes, nothing stays the same. The only thing that is constantly there: transition. I try to make it visible through many tiny parts, a thousand perspectives, all collected and found. I sew them on, one after the other, most of them onto canvas – a contemplative, meditative process, which has fallen out of time, a process which by itself makes time visible.

TeaPoems

Was ist das? Eine geheimnisvolle Schrift? Vielleicht ja. Geschrieben mit Tee, mit getrockneten Teeblättern, zumeist edlem Darjeeling Tee. Auf den ersten Blick sehen alle Werke gleich aus. Eine ganze Serie, die den Kern meiner Arbeiten ad absurdum führt. Materialien: Darjeeling Teeblätter, säurefreies Papier (z.T. handgeschöpft), Bleistift, lichtechter Tintenstift, Liebe.

What is this? Some kind of strange lettering? Maybe yes. Written with tea, with dried tea leafs, most of them precious Darjeeling Tea. At first sight most of these works look alike. A whole series which comes down to the core of my work. Material: Darjeeling tealeafs, acid free paper (some handmade), pencil, lightproof inkpen, love.

Hier geht es demnächst zum….